Hier werden hauptsächlich RPG's geschrieben...
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen
 

 Die Verblendung

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 17 ... 34  Weiter
AutorNachricht
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeSo 04 Aug 2019, 12:03

Gabriel

"Ich weiß doch. Ich hatte gehofft, ja. Aber natürlich. Du hast Recht. Niemand tut das und hilfst uns aus Güte. Es gibt Gründe. Ich verstehe die Gründe nur nicht. Ich kenne sie nicht. Ich weiß nicht viel über Anca, das stimmt. Sie hat sicher auch Schlimmes getan. Es ist schwierig das zu erklären, Loba. Alles was du sagst, stimmt." ich zog ratlos die Schultern hoch." Weißt du. Das macht mich auch schlecht, weil ich habe schlechte Dinge getan. Wirklich schlechte. Ich weiß nicht. Es ist nicht so einfach manchmal. Egal, weshalb wir hier sind. Ich bin froh. Das ist immer noch besser und du bist hier."
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeSo 04 Aug 2019, 12:11

"Ich wußte nicht, daß man sich heutzutage scheinbar so unterhält, mit ner geschlossenen Tür zwischen euch," Kim trat fast geräuschlos an ihn heran. "Ist wohl ne Sache, die ich bei euch Menschen nie verstehen werde, aber gut, daß ich dich getroffen habe, ich bräuichte dich mal für ein paar Minuten," meinte er.
"Würdest du mir bitte folgen?"
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeSo 04 Aug 2019, 20:28

Gabriel

Ich erschrak, als ich Kims Stimme hinter mir hörte. War er die ganze Zeit schon da gewesen? Dann hatte er alles gehört. Diese Vampire konnten sicht echt anschleichen.
"O... Okay. N... Nein. Nicht normal.", stotterte ich. "Loba wir sehen uns später." ich drehte mich zu Kim um. "Klar. Also ka. Ich kann dir helfen.", murmelte ich und folgte ihm. Auch wenn ich nicht wusste, wie ich ihm helfen sollte.
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMo 05 Aug 2019, 08:58

"Gut, komm mit, ich muß dir ein wenig Blut und so was abnehmen, wenn du nichts dagegen hast," meinte Kim und ging den Gang entlang zu einer der vielen verschlossenen Türen und schloß diese auf. Der Raum dahinter war wie eine art arztzimmer eingerichtet, eine Liege und verschiedene apparate standen dort und ein großer Apüthekerschrank, an dessen Schubladen Zettel mit unleserlich geschriebenen Notizen hingen.
"Setz dich," meinte Kim und wusch sich die Hände, bevor er sie gründlich desinfizierte.
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMo 05 Aug 2019, 12:16

Gabriel

Ich folgte ihm. Als er meine er müsse mein Blut abnehmen, versteifte ich. Ich setzte mich trotzdem hin. Icb würde es zulassen. Es war egal, ob ich es wollte oder nicht. Ich war schon hier und dann sollte ich es tun, da mir sonst nur geholfen wurde. Weshalb auch immer.
Aber allein der Raum, machte mich nervös und Kims Hände, die er aneinander rieb, als würde er was böses Planen und der stehende, sterile Geruch.
Ich nickte. "O.. Okay." ich zog meinen Pullover aus und schob den Ärmel des Shirts darunter schon hoch bis zur passenden Einstichstelle, die schon tausende andere Nadeln durchbohrt hatten. Danach wurde mein Blick leer. Ich sah nicht wirklich was. Ich spürte auch nichts. Ich starrte einfach nur an die weiße Wand, während ich ihm den Arm hinhielt.
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMo 05 Aug 2019, 12:25

"Gut, du kennst das Ganze ja," meinte Kim und zog sich zusätzlich noch ein paar Handschuhe über, bevor er aus dem Apothekerschrank eine eingepackte, leere Spritze nahm. "Da du in der Zwischenzeit, also seit Finn dir das Blut abgenommen hat, insgesamt zwei mal wieder neue Mediksmente bekommen hast, will er sehen, ob es neue Ergebnisse gibt, wir wollen auch dein Blut mit dem vpn Jeremiah vergleichen. Schade, daß du nicht auch Medikamente mitgebracht hast, das hätte uns sicher auch noch weiterhelfen können, aber wir wollen jja nicht zu viel erwarten, nicht wahr," lächelte er und stach zu, zog den Kolben ganz nach oben und entfernte die Spritze dann wieder, verpackte sie sorgfältig und legte sie beiseite.
"Da du anscheinend schnell heilst, brauchen wir bei deiner Einstichstelle ja keine weitere Versorgung zu machen, ich bräuvhte dann noch ein wenig von deiner Haut, deinen Haaren und deinen Fingernägeln, wenn dir das recht ist," er sah Gabriel fragend an.
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMo 05 Aug 2019, 12:35

Gabriel

Ich sagte nichts weiter, als er mir Blut abnahm. Das ganze Gerede von ihm, war wie ein Rauschen für mich am Ende. Ich nahm es kaum wahr. Ich nahm nichts richtig wahr.
"Ist mir egal. Mach was du willst.", meinte ich monoton, ala er nachfragte. Ich zog den Arm weg. Den Einstich hatte ich generell kaum gespürt. Ich wartete geduldig und ließ alles andere ohne ein weiteres Wort über mich ergehen.
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMo 05 Aug 2019, 12:42

"Von wollen kann hier nun wirklich nicht die Rede sein, Gabriel. Falls dus noch nicht gemerkt hast, wir Vampire um den Grafen wollen noch ein nisschen länger leben und irgendwer hat ziemlich Lust drauf, uns alle in kleine Aschehäufchen zu verwandeln. Und ehrlich gesagt, ich sehe als Aschehäufchen sicherlich beschissen aus, also tue ich, was nötig ist, um meine Schönheit noch für ein paar Jahrhunderte für die vor allem weibliche Bevölkerung der Welt zu erhalten. Ich denke, das verstehst du, wer hat schon Bock drauf, zu früh unter die Erde zu kommen," meinte Kim nur und verschloß alle Proben sorgfältig, indem er einenZahlencode in ein Schloß eingab.
"Gut, das wäre es dann erst mal gewesen, in den nächsten Tagen werdet ihr auf mich verzichten müssen, aber ihr seid trotzdem sicher, keine Sorge."
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMo 05 Aug 2019, 12:47

Gabriel

Ich sah ihn verständnislos an. Was meinte er damit? Aschhaufen? Schönheit? Er verwirrte mich einfach nur total. Das war echt alles.
"Okay. Es ist wichtig. Bin ich oberflächlich? Ich habe Loba erzählt, dass ich mich in Anca verknallt hab. Ein bisschen zumindest und ich weiß ja nicht mal genau. Aber Loba war total wütend. Was soll ich machen? Ich will sie nicht verlieren. Zu wichtig." ich sah regungslos auf meinen Arm, aus dem ein kleines Stück Haut entnommen worden war. Die Einstichstelle war schon unsichtbar.
" Ich dachte vielleicht du brauchst wirklich meine Hilfe." ich schob die Ärmel über meine Arme und zog wieder den Pullover drüber.
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMo 05 Aug 2019, 12:56

"Woher soll ich denn wissen, ob du oberflächlich bist, ich jenn dich doch nicht mal. Also ich kenn nutr die Fakten, die wir alle über dich kennen, aber deswegen weiß ich nicht, wie du bist. Und ist anca nicht ein bisschen zu alt für dich, Kleiner? Ich denk mal, das gibt sich wieder, du hast bisher nicht viel mit Mädels zu tun gehabt und da fällt es dir sicher schwer, klar zu denken," grinste Kim ihn an.
"Wioher weuißt du denn, daß du dich in Anca verknallt hast, hm? Nur weil man jemanden cool findet, heußt dfas nicht, daß man mit demjernigen Tag und Nacht zusammen sein will. Das denke ich zumindest, du weißt doch gar nicht, was richtigge Liebe ist, ich glaube, das wird sich geben, mach dir keinen Kopf darum," fügte er locker hinzu.
"Vielleicht weiß Loba ja, wie richtige Liebe ist, vielleicht hat sie sich ja in jemanden verliebt und vergleicht das mit dir. Und da du sicher nicht weißt, was Liebe ist, erscheinst du für sie eben oberflächlich, Liebe hat nichts damit zu tun, daß man jemanden gut aussehend findet, ansonsten wäre ich ja auch in mich verliebt," lachte er auf und schob Gabriel wieder zur Tür hinaus, die er abschloß.
"Ich hab doch wirklich deine Hilfe gebrauicht, nur du konntest mir dein Blut geben. Bei meinen Nachforschungen kannst du mir nicht wirklich helfen, das kann keiner, nicht mal Finn."
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMo 05 Aug 2019, 22:47

Gabriel

"Du vertraust uns ja nicht mal. Nicht mal Loba, oder? Ich meine was solln wir denn machen. Hier ist es immer noch hesser als alles andere, was wir abkriegen. Also musst du dir keine Sorge machen, dass wir Scheiße machen. Ich sags dir. Ich mein es auch so. Außerdem ist es unmöglich hier raus oder rein zu kommen alleine." ich zuckte mit den Schultern.
" Schon klar. Ich meine keine Ahnung. Ich mag sie einfach.", murmelte ich." Sie kann mich nicht leiden, weißt du. Ich bin nicht schlau genug für sie, glaube ich. Sie sagt zumindest immer, dass sie mich dumm findet.", meinte ich.
"Weißt du. Vielleicht hast du Recht. Und es ist nicht mal echt. Zumindest verstehe ich jetzt was Loba meinte.", murmelte ich.
"Du bist übel arrogant. Aber ich finde es gut, dass du dich gut findest. Das will ich auch. Mich gut finden.", murmelte ich. "Ich weiß gar nichts. Auch nichts über Loba. Vielleicht habe ich sie irgendwie verletzt." ich zog an meinem Ärmel.
"Viel Glück bei deiner Arbeit und so. Ich helfe doch gerne. Vielleicht bringt es ja irgendwas für euch."
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeDi 06 Aug 2019, 05:57

"Ich weiß nicht, was das auf einmal mit Loba zu tun hat, wir haben gerade über dich geredet, oder? Und du vertraust uns hier ja auch nicht, wenn du das tun würdest, dann wärst du entweder dumm oder naiv ... oder beides. Warum soll ich Fremden denn auch vertrauen, sag mir das mal? Du vertraust doch auch nicht jedem gleich und ich glaube nicht, daß ich dir irgend einen Grund gegeben habe, mir zu vertrauen. Stimmt, momentan hast du keine Wahl, als hierzubleiben, aber es ist zu deinem eigenen Schutz, falls dir das entfallen sein sollte. Oder willst du, daß Mik umsonst dich aus den Fingern der Vampirin geholt hat? Wenn du unbedingt mächtest, dann bitte mich darum und ich werde dafür sorgen, daß sie dich wiederbekommt," sagte Kim und sah ihn an, nicht wissend, was er von den ganzen Vorwürfen auf einmal halten sollte, seiner Meinung nach hatte es keinen Grund dafür gegeben.
"Wahrscheinlich kann Anca dich nicht leiden, weil sie so gut wie niemanden leiden kann. Sie akzeptiert Leute, mehr aber auch nicht. Freunde hat sie kaum welche, eigentlich hat sie gr keine, wenn ich mich recht erinnere, also bist du so wie alle anderen für sie," erklärte Kim ihm.
"Ich weiß, daß ich arrogant bin, uns weiter? Hast du ein Problem damit? Ich weiß nun mal, was ich bin und ich weiß, was ich tue und was ich tun klann. Und ich weiß, daß ich es gut kann, warum sollte ich da bescheiden sein? Wenn du dich nur versteckst und deine Talente für dich behältst, wirstt du nie jemandenm auffallen. Und ich glaube nicht, daß du dein Leben leben willst, ohne aufzufallen," grinste er Gabriel schief an.
"Ich hoffe, daß es irgendwas für uns bringt, im schlimmsten fall bringt es tote Vampire, aber das muß dann nicht deine Sorge sein."
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeDi 06 Aug 2019, 07:27

Gabriel

"Sorry ich. Tut mir Leid. Loba hat gesagt, dass sie das Gefühl hat, du vertraust ihr nicht. Und sie ist ja schon lange hier. Aber das hat nichts mit mir zu tun und du warst ja auch total nett die ganze Zeit. Das war blöd. Ich bin froh, dass ich hier bin. Es ist besser als alles andere. Ich bin Mik sehr dankbar. Er hat mich gerettet. Ich habe sonst nichts und ihr gebt mir ein Zuhause. Danke." ich senkte den Blick." Ich hoffe wir lernen uns besser kennen. Uhm weeil du nett bist und naja. Ich meine es wirklich. Ich habe nur Angst. Ich möchte nicht noch mehr Leute verlieren.", murmelte ich.
" Niemanden außer Bella. Ihre beste Freundin. Die beiden verstehen sich." ich seufzte. Ich fragte mich, weshalb Anca so war. Ich wusste gar nichts über sie. Überhaupt gar nichts. Ich hatte nur in einem Moment gespürt, dass wir uns verstanden und er war sehr kurz gewesen und nie wieder gekommen.
" Ich hab kein Problem damit. Ich bin neidisch.", murmelte ich. "Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Aber jetzt habe ich ja genügend Zeit es herauszufinden." ich lächelte schüchtern.
"O... Okay.", fügte ich hinzu. Tote Vampire.
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 08:59

"Sie ist ersdt ein paar Monate hier, das ist nicht lange. Und ich habe auch nicht tagtäglich mit ihr zu tun, also warum sollte ich ihr da vertrauen? Ich bin nett, weil ich einfach so bin, das hat nichts damit zu tun, daß ich will, daß ihr mir vertraut oder nicht," sagte Kim schulterzuckend, er verstellte sich deswegen ja nicht, so war er zu allen, außer man verscherzte es sich mit ihm.
Du wirst in deinem Leben sicher noch einige Leute verlieren, das gehört zum Leben nun mal dazu. Es kann nicht immer so gehen, wie mans am liebsten haben will, so ein Leben gibts für keinen. Also stell dich lieber drauf ein Enttäuschungen und so was zu haben, dann trifft es dich nicht ganz so unerwartet," riet er ihm, so ein Leben wie Gabriel es sich in dieser Hinsicht wünschte, war undenkbar.
"Die beiden haben sich verstanden, solange Anca dort gewohnt hat, ich jkann mich nicht dran erinnern, daß sie Bella in letzter Zeit erwähnt hat. Angerufen kann sie sie nicht haben, von hier gibt es nur wenig Empfang, also wird diese Freundschaft sicher auch nicht mehr bestehen oder zumindest nicht mehr lange," erklärte er ihm dann, Anca wußtte meistens, wenn eine Freundschaft keinen Sinn machte und da Bella meilenweit weg war und sie sich nicht sehen konnten, machte es eben keinen Sinn.
"Du wirst sicher rausfinden, wer du bist und wenn nicht heute oder morgen, dann wann anders. Gibt Leute, die schon ihr Leben lang nach der antwort auf diese Fragen suchen," gruinste er und schloß die Tür dann wieder ab, als sie auf dem Gang standen. "Ich muß jetzt los, wie gesagt, ich bin die nächsten Tage nicht da, wenn was ist, dann wendet euch an die Hauptwache, Loba weiß, wo die sitzt."
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 09:16

Gabriel

"Okay. Ich verstehe. Besser du bist nett, als nicht nett." Ich zog die Schultern hoch. Er schien nicht leicht wütend zu werden. Außer es ging halt um Luca. Ich war irgendwie froh. Aber es war einfach ein komisches Gefühl irgendwo zu sein und man wusste nicht wieso.
" Glaubst du ich darf Briefe schreiben oder ist das zu riskant?", fragte ich ihn. "Okay. Wir sehen uns."
Ich fragte mich, ob es Bella gut ging? Anca war ihr doch wichtig gewesen und jetzt war ihre Freundschaft einfach vorbei? Das machte mich irgendwie traurig. Ich nickte Kim nochmal zu und machte mich dann auf den Rückweg. Ich fragte mich, weshalb alles so war, wie es war und wer war ich selbst überhaupt. Grübelnd setzte ich mich in die Küche. Wohin sonst?
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 09:22

"Ich wüßte nicht, wer die Briefe von hier wegholwen sollte, hier hoch kommt kein Postbote," meinte Kim und verschwand dann eilig aus dem Bunker, um noch wetiere Vorbereitungen zu treffen, bevor er abreiste.
Immerhin mzßte er den Wachen noch Bescheid geben, was in der nächsten Zeit zu tun war, dies gab er direkt an Amaniel weiter, da er wußte, daß er sich auf ihn verlassen konnte. Auch Anca bekam ihre Instruktionen, da sie vor allem für den außénbereich rund um die stadt zuständig war.
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 09:28

Gabriel

Ich saß in der Küche herum. Hier war keine Uhr. Ich wusste nicht mal, wie früh oder spät es war. Das war nervig und es gab nichts zu tun. Ich konnte auch nicht auf mein Zimmer. Ich hatte das Buch bei Loba gelassen und vielleicht bekam ich Ärger, wenn ich alleine hier herumlief und das wollte ich auch nicht. Ich sah auf die Tischplatte. Irgendwann begann ich zu Kochen. Ich schnitt Kartoffeln in Spalten und frittierte sie in heißem Öl. Dazu gab es einen Salat. Ich hatte in den Suppentopf gesehen. Er war leer. Ich spülten ihn ab. Mit einem vollen Tablett ging ich zu Loba und klopfte leise. "Abendessen, wenn du möchtest.", rief ich.
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 09:42

"Ich habe dir doch gesagt, daß ich nichts esse, was andere gemacht haben," seifzte Loba, öffnete ihm dennoch die Tür. "Und ich werde meine Meinung auch nicht ändern, uich weiß, daß ich nicht zu befürxhten habe, daß du mich vergiftest, trotzdem bleibe ich dabei, nur das zu essen, was ich mir selbst mache," sagte sie ruhig.
"Iß dein Essen ruhig selber, du kannst es mehr gebrauchen als ich."
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 09:46

Gabriel

"Tut mir Leid. Habs vergessen, Loba.", murmelte ich. "D.. Das war nicht so gemeint. Du hast Recht. Ich habe keine Ahnung, was Liebe ist und ich bin oberflächlich.", fügte ich hinzu.
"Ich meine es ist dumm sich was vorzumachen." ich zog die Schultern hoch. Das Tablett klapperte. Ich mochte Anca schon. Aber vielleicht war es nicht echt sondern nur etwas, was ich wollte.
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 09:52

"Es ist deine Sache, ob du oberflächlich bist oder nicht, wenn es so ist, dann gehört es eben zu dir dazu. Niemand ist perfekt und andere mögen deine Oberflächlichkeit vielleicht sogar," Loba sah ihn ratlos an, viel mehr wußte sie dazu nicht zu sagen.
"Das Thema ist für mich auch abgehakt, ich habe dir dsazu gesagt, was ich zu sagen hatte und muß darüber jetzt auch nicht mehr reden, da wir eh zu keinem wirklichen Ergebnis kommen würden."
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 09:59

Gabriel

"Ich will aber nicht oberflächlich sein. Scheint als würdest du oberflächliche Leute nicht mögen. Und es wäre schön, wenn du mich mögen wirdest. Ich weiß das ist dumm. Ich kenne dich kaum. Ich weiß gar nichts über dich.", murmelte ich verlegen. Es war trotzdem schön jemanden da zu haben, mit dem man sich verstand. " A.. Also na ja. Egal. Kannst du uhm die Tür aufmachen für mein Zimmer. Mein Bruder braucht Essen. Das wäre nett. "
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 10:04

"Über mich muß man auch nicht viel wissen, ich wüßte zumindest nicht, was du wissen müßtest. Die Zeit auf der Farm weißt du, ich hab dir drüber erzählt, als ich draußen allein war, hab ich nur versucht, zu überleben und bei der Gruppe hatte ich nicht viel zu sagen, ich kannte die meisten Mitglieder nicht mal. Ich hab halt viel auf Michael aufgepaßt, mehr war da auch nicht," überlegte sie.
"Und hier wurde ich nur hingebracht, weil ich die Medikamente geklaut hatte und weil man mich untersucht hat. Und der Graf hat mich bisher nicht rausgeschmissen, obwohl ich nicht viel hier machen kann ... mehr kann ich dir nicht erzählen," erklärte sie ihm und führte ihn zu seinem Zimmer, schloß es auf.
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 10:12

Gabriel

"Dann weiß ich ja doch schon was über dich. Mehr als ich dachte." ich lächelte leicht. "Danke. Uhm möchtest du später uhm aufs Dach gehen. Ansonsten ich weiß nicht
Ich klopfe, wenn was ist, oder?,", ich sah sie fragend an. Ivh konnte sie bestimmt öfter sehen. Heute Abend würde ich aber bei Jeremiah schlafen, weil es sicher besser war für ihn.
Nach oben Nach unten
Phiana



Anzahl der Beiträge : 121517
Anmeldedatum : 10.08.13

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 10:21

"Ich weiß noch nicht, was ich später mache, ich werde nur auf den Friedhof gehen und die Blumen dorthin bringen, das ist sicher. Dann werde ich noch etwas essen, aber nur ein wenig Brot und Gemüse, das Fleisch ist mir nicht gut bekommen," seufzte sie, ihr Magen vertrug Ungewohntes eben doch nicht so gut.
"Vielleicht muß ich auch neues backen, immerhin haben wir durch dich ja einen Esser mehr, eigentlich ja zwei, wenn wir Jeremiah mitzählen, da geht so was schneller aus," lächelte sie leicht.
Nach oben Nach unten
melon-lon

melon-lon

Anzahl der Beiträge : 22481
Anmeldedatum : 07.07.13
Alter : 22
Ort : überall und nirgendwo

Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitimeMi 07 Aug 2019, 10:29

Gabriel

"Ich komme mit. Wegen gruseligen Raben und weil ich möchte. Ich habe auch ein paar Blumen gemacht.", lächelte ich.
"Wir essen viel. Ich weiß.", grinste ich.. "Dankeschön, Loba. Sag mir Bescheid, wenn du los willst. Und pass auf deinen Magen auf." Ich stellte das Tablett auf dem Nachttisch ab. Jeremiah stöhnte leise auf, als hätte ich ihn mit diesem Geräusch aus dem Schlaf gerissen. Ich setzte mich an seine Seite.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Die Verblendung Empty
BeitragThema: Re: Die Verblendung   Die Verblendung Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Die Verblendung
Nach oben 
Seite 1 von 34Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 17 ... 34  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Let's Write...! :: RPG's :: 2er RPGs-
Gehe zu: